Possendorf – SV Bannewitz: 1:2, ein gelungener Start in die Rückrunde und für Jens Hieckmann ein Einstand nach Maß

Keine der beiden Mannschaften hatte aufgrund der verschneiten Plätze eine befriedigende Saisonvorbereitung und Jens Hieckmann, als neuer Trainer des SV Bannewitz hatte einen Großteil seiner Spieler noch nie in einem Spiel gesehen. – für keine der beiden Mannschaften gute Voraussetzungen für das prestigeträchtige Bannewitzer Ortsderby. Ein positives Signal auf Bannewitzer Seite war, dass Bannewitz mit 21 Spielern anreiste, da auch Spieler der 2. Mannschaft mit angereist waren, um, wenn notwendig, dankenswerter Weise einzuspringen.

Jens Hieckmann ist neuer Trainer der Landesklassenmannschaft des SV Bannewitz

Jens Hieckmann ist seit dem 7. Februar 2017 wieder Trainer der 1. Fußballherrenmannschaft des SV Bannrewitz.Nachdem Jens Hieckmann den SV Bannewitz verlassen hatte, da er arbeitsmäßig in Thüringen tätig war, ist er nun wieder zum SVB zurückgekehrt. Aus seiner früheren Tätigkeit beim SVB kennt er noch einige der Spieler, aber es gibt auch viele der jüngeren und neu hinzugekommenen Spieler, die er erst noch kennenlernen muss und ihre spielerischen Qualitäten erst noch einschätzen muss.

Der SV Bannewitz verliert ohne 9 Stammspieler beim Heidenauer SV mit 1:3

Auch im letzten Spiel gegen Wilsdruff hatte sich wieder ein Bannewitzer Stammspieler verletzt und das Verletztenlager auf nunmehr sechs erhöht. Dazu kamen noch ein rotgesperrter, ein erkrankter und ein verhinderter Stammspieler. Daher mussten Spieler aus der 2. Mannschaft des SV Bannewitz unvermittelt gleich drei Klassen höher spielen. Es sei vorweggenommen: sie taten ihr Bestes und kämpften bis zum Schluss.